ETF Portfolio Ampel – Aktueller Stand und Ausblick

ETF Portfolio Ampel - Aktueller Stand und Ausblick
ETF Portfolio Ampel - Aktueller Stand und Ausblick
 

Die ETF Portfolio Ampel wurde von mir entwickelt, um die Investitionsquote eines Portfolios zu steuern. Sie wird zum Schluss des Quartals hin berechnet und zeigt an, ob es sinnvoll ist eine hohe oder eher eine niedrige Aktienquote im Portfolio zu halten. Im Idealfall kann so frühzeitig auf eine Marktveränderung reagiert und ein starker Verlust durch eine zu hohe Aktienquote vermieden werden. Welche Signale die ETF Portfolio Ampel aktuell aussendet soll im folgenden geklärt werden.

Sollten Sie nicht wissen was genau die Portfolio Steuerung ausmacht und welche Gedanken dahin führten finden sie hier die Einführung zur ETF Portfolio Ampel.

Marktrückblick auf das Erste Quartal

 

Ein spannendes erstes Quartal geht zu Ende. Die Volatilität erwachte und die Märkte gingen in eine Korrektur über. Viele Marktteilnehmer kamen zu schaden und selbst die FANG Werte hatten stark zu leiden. Viele Strategien die über Jahre hinweg eine sichere Rendite boten versagten Anfang Februar.

Es kam große Unruhe in den Markt, angetrieben durch die sich verschlechternden Refinanzierungsbedingungen. Nicht nur die High Yield Anleihen verzeichneten Kursverluste, sondern auch die Investment Grade Corporate Bonds. Insgesamt war es kein angenehmes Quartal für die Investoren.

Eine zusätzliche Belastung stellt der mögliche Handelskonflikt mit den USA dar.

Die Sprunghafte Volatilität kombiniert mit den „Over Crowded Trades“ plus die Refinanzierungsbedingungen und dem möglichen Handelskonflikt verursachten das wechselhafte Erste Quartal.

 

ETF Portfolio Ampel Ergebnis Q1 2018

 

In der folgenden Graphik sieht man drei Charts. Der obere zeigt die mögliche Kapitalentwicklung eines von EPA gesteuerten Portfolios, im Vergleich zu einem 100% investierten Anleger. Der zweite Chart zeigt die Ampel an, die selbst erklärend ist. Chart Nummer drei visualisiert die Gewinn Verlust Verteilung beider Portfolios innerhalb der letzten 5 Quartale an.

Fahren Sie einfach mit dem Mauszeiger über den Chart, so können Sie sich die genauen Zahlen anschauen.

 

Während die ETF Portfolio Ampel, kurz EPA, im Xtrackers Euro Stoxx 50 ETF schon seit Ende des Dritten Quartals 2018 auf Rot steht, wechselte Sie im SPDR S&P500 ETF erst jetzt ihre Farbe.

Die EPA steht in beiden Indizes auf Rot und mahnt zur Vorsicht. Die Investitionsquote beträgt damit in beiden nur noch 35%. Der Cash Anteil erreicht damit den Wert von 65%.

Das SPY Musterdepot, dass im Ersten Quartal noch zu 65% investiert war, erlitt ein Minus in höhe von 1,71%. Im Vergleich dazu hätte ein 100% investiertes Portfolio ein Minus in höhe von 2,63% erfahren.

Der Euro Stoxx 50 ist ja schon seit einiger Zeit schwach und damit lag die Investitionsquote im zurückliegenden Quartal bei 35%. Dieser Umstand bewahrte das DXET Musterdepot vor größeren Verlusten. Ein 100% investiertes Portfolio hätte in diesem Fall einen Verlust von -4,81% eingefahren, doch das durch die EPA gesteuerte Musterdepot verlor nur -1,68%.

 

SPDR S&P500 und Xtrackers EuroStoxx50 Chartausblick

 

SPY Bar Quartals Chart: Erster Umkehrstab seit 2011
SPY Bar Quartals Chart: Erster Umkehrstab seit 2011

Neben der ETF Portfolio Ampel, die auf Rot steht, gibt es auch so Signale im Chart die nichts gutes vermuten lassen. Es wurde der erste Umkehrstab seit 2011 geformt, eine Tatsache, die die nächsten Quartale beeinflussen wird.

Dazu gesellt sich auch noch eine Bearishe Divergenz, die im Tandem mit dem Umkehrstab äußerste Gefahr für die Bullen bedeutet. Eine Fortsetzung der Korrektur ist damit wahrscheinlich.

 

DXET Bar Quartals Chart: Umkehrstab und Bearishe Divergenz entfalten ihre Wirkung
DXET Bar Quartals Chart: Umkehrstab und Bearishe Divergenz entfalten ihre Wirkung

Der im Vierten Quartal generierte Umkehrstab A entfaltet im Zusammenspiel mit der Bearishen Divergenz B seine volle Wirkung. Diese Kraftentfaltung der Bären wird wohl noch mindestens ein Quartal anhalten.

Es ist also mindestens ein Quartal lang Vorsicht geboten und eine Defensive Stellung sollte eingenommen werden.

Die ETF Portfolio Ampel wird früh genug Bescheid geben, ab wann sich die Randbedingungen für die Bullen aufhellen werden.

 

ORBP
Über ORBP 464 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

2 Kommentare

  1. Hallo ORBP,
    wird die neue Quote mit Beginn des neuen Quartals angepasst oder wird diese bereits schon im lfd Quartal „beim umspringen“ durchgeführt?

    Danke & Gruss

    • moinsen TK …

      die ist immer auf Close Basis … und nicht waehrend … da wuerdest beim umspringen auf dauer zu viele kosten haben … Q1 ende, Ampel springt von gruen auf rot => Q2 35% Aktien 65 cash

      hoffe ist so verstaendlich

      mfg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.