Black Friday und Cyber Monday – relevant für Ihr Trading

Es ist mal wieder soweit, der Start des Weihnachtsgeschäfts steht an und eine konsumwillige Masse an Menschen glaubt, in den nächsten Tagen vermeintliche Schnäppchen machen zu können. Es gibt zu diesem Thema einen Berg an Untersuchungen, die das Gegenteil belegen. Allerdings geht es einem Konsumenten doch eher um das vermeintliche Schnäppchen. Doch was hat diese Konsumwelle rund um Black Friday und Cyber Monday mit der Börse und damit mit uns Tradern zu tun?

 

Black Friday und Cyber Monday – Wichtig für die Aussichten des Handels

Der Black Friday und Cyber Monday sind immer auch wichtige Tage für die Beurteilung der allgemeinen Konsumlaune der breiten Käuferschicht. Damit steht sowohl für den Handel in den Innenstädten wie auch für den Onlinehandel eine erste und sehr wichtige Indikation für das Jahresendgeschäft ins Haus. Während in den vielen Jahren vor der Handelsübermacht Amazons gerade die Zahlen von den großen Konsumtempeln am Black Friday sehr wichtig waren, sind in den letzten Jahren die Aussagen Amazons immer wichtiger geworden. Je positiver Amazon die nächsten Tage sieht, desto klarer zeigt sich die Bereitschaft, Geld auszugeben. Genau aus diesem Umstand heraus legte der sogenannte Cyber Moday in der Bedeutung zu. In der neuen digitalen Welt ist damit vor allem der Onlinehandel wichtig für einen Einblick in die Konsumaussichten der Händler.

 

Black Friday – Warum gerade jetzt?

Selbst bei uns in Deutschland kennt jeder den amerikanischen Feiertag Thanksgiving. Allerdings ist nicht jedem klar, dass dieser Tag einem festen Regelwerk folgt, welches diesen sogenannten Black Friday erst ermöglicht.

Thanksgiving findet jedes Jahr aufs neue am 4. Donnerstag im November statt. Traditionell wird von vielen Menschen in den USA der Freitag nach Thanksgiving als Brückentag genutzt. Genau aus diesem Umstand entwickelte sich nach und nach der für die Konsumwirtschaft so wichtige Tag im Jahr – der Black Friday.

 

Cyber Moday – Deals im Onlinehandel

Amazon wird in der Woche vom 20.11. bis zum 27.11.2017 die Cyber Monday-Woche begehen. Damit endet diese Konsum-Woche tatsächlich am offiziellen Cyber Monday. Nach Angaben von Amazon stehen wieder viele zeitlich begrenzte Angebote auf dem Zettel. Damit dürfte diese spezielle Woche eine der wichtigsten, wenn nicht die wichtigste Woche des Jahres werden.

Neben klassischen Angeboten aus dem Bereich von Konsum-Artikeln dürften allerdings vor allem digitale Angebote den Grundstein für profitable Geschäfte legen. Immerhin sind die Margen im klassischen Handel eher schwach. Deutlich wichtiger sind da schon die Angebote rund um Prime und ähnliche Dienste.

 

Black Friday und Cyber Monday – Einfluss auf die Börse?

Da der klassische Konsum weiterhin einer der Hauptsäulen unseres Wirtschaftssystems darstellt, sollten Börsianer in den nächsten Tagen vermehrt auf Aussagen von den großen Handelsfirmen achten. Neben dem Branchenriesen Amazon, gehören damit auch Aussagen von kleineren Playern wie Zalando auf die Liste der News, die in den nächsten Tage relevant werden. Aber auch in der Old Economy sind News von den Handelsketten Walmart oder Homedepot mit erhöhter Aufmerksamkeit zu würdigen.

Für uns als Börseninteressierte oder Trader werden die kommenden Tage damit durchaus spannend. Wir können anhand dieser Tage die Konsumsäule unserer Wirtschaft besser beurteilen und davon konkrete Trading-Ideen ableiten. Nicht nur in diesem Jahr, sondern auch in den nächsten Jahren wird die Zeit nach Thanksgiving ein traditioneller Indikator der wirtschaftlichen Lage vor Weihnachten bleiben.

 

Dazu wünsche ich Ihnen den richtigen Blick und natürlich eine Menge „Schnäppchen“

Ihr Martin Kronberg

 

Martin Kronberg

Martin Kronberg recherchiert kritisch an der Basis der Finanzmärkte. Dabei werden nicht nur Themen aus dem Bereich Trading, sondern auch andere wirtschaftliche Zusammenhänge erörtert. Auf anderen Portalen tritt Martin Kronberg stellvertretend für die Autoren des Trading-Treff auf.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    %d Bloggern gefällt das: