Tesla – Aktien und Anleihen unter Druck

Elektropionier Tesla unter Druck

 

Die Aktien von Tesla befinden sich seit dem 23.03.2018 im freien Fall. An diesem Tag kam es zum Ausbruch aus der x Bar Narrow Range Formation, doch spielen hier viele Variablen mit hinein. Dazu zählt der Rückschlag beim autonomen Fahren aber auch die Produktionsprobleme.

 

Das sind jedoch nur Nebensächlichkeiten besonders schwer wiegt die Variable der sich verschlechternden Refinanzierungssituation an den Märkten. Dieser Umstand drückt besonders auf die Kurse.

 

Chartanalyse Tesla – Aktie unter Druck

 

Tesla - Aktien und Anleihen unter Druck - Aktie mit Ausbruch aus Range
TSLA Bar Monats Chart: Ausbruch aus der x Bar Narrow Range auf der Unterseite

 

Der Ausbruch aus dem x Bar Narrow Range Pattern ist erfolgt, nur leider zur Unterseite hin. Jetzt besteht die Gefahr, dass auch der Bereich B unterschritten wird. Das wäre kein Gutes Zeichen für die Investoren, denn damit sinkt die Aktie in das Dreieck A zurück.

Kein schönes Szenario, denn hier drücken nicht nur die Short Seller, sondern Zweifel an der Refinanzierungsmöglichkeit sind aufgekommen.

Um diese Zweifel zu veranschaulichen muss ein Blick auf die Anleihen gewagt werden.

 

Wird Tesla Erfolgreich sein?

 

Tesla Anleihe ebenfalls unter Druck

 

Tesla - Aktien und Anleihen unter Druck - Tesla Anleihe Laufzeit 2025
Tesla Anleihe Laufzeit 2025: Auch hier fällt der Kurs rasant – Quelle: Onvista

 

Schon Ende August 2017 wurde hier auf die Bedeutung der Anleihen als Indikatoren eingegangen. Seit dem sind sie infolge des Zinsanstiegs weiter gefallen. Das wäre ansich nicht schlimm, doch die Bewegung gewinnt an Fahrt.

Der Fuchs wird gejagt – GM setzt Tesla unter Druck

Gestern notierten die Anleihen noch bei 92,13%, doch schon heute sackte der Kurs auf 88,6% ab. Das ist mal ein Satz, der bei Anleihen aufsehen erregt. Der Barwert der Anleihe liegt bei 86,21%, damit notiert sie zwar noch mit einer Prämie aber die Geschwindigkeit des Kursverfalls ist enorm.

 

Refinanzierung von Tesla wird schwieriger

 

Der Spread zwischen der Tesla Anleihe und einer der Laufzeit entsprechenden US Staatsanleihe liegt bei 4,05%. Im Vergleich dazu liegt der Option Adjusted Spread für die US High Yields mit einem Kreditrating von B bei 3,72%.

 

Große Verluste an der Börse? Die sollten Sie vermeiden.

 

Da bahnt sich etwas an. Jedenfalls wird es für Tesla schwieriger sich zu refinanzieren, denn die Investoren werden langsam nervös.

Es wird spannend zu sehen, ob es Elon Musk erneut gelingt Investoren von Tesla zu überzeugen und entweder eine Kapitalerhöhung oder eine weitere Anleiheplatzierung erfolgreich durchzuführen.

ORBP
Über ORBP 399 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

1 Trackback / Pingback

  1. Blick auf die Charts von DAX und Dow zum Start in das zweite QuartalmarktEINBLICKE | marktEINBLICKE

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.