Risiken belasten Exxon Mobil: Ende einer Ära?

Exxon Mobil - Das Ende einer Ära
Exxon Mobil - Das Ende einer Ära
 

Viel wurde über Peak Oil berichtet, doch vergessen wird dabei, dass der Peak Demand wesentlich wahrscheinlicher ist. Dafür sprechen auch die Bemühungen der Saudis Aramco an die Börse zu bringen und das Land zu modernisieren. In dem Sektor bewegt sich aktuell sehr und damit auch muss auch der Konzern Exxon Mobil reagieren. Die Risiken belasten Exxon Mobil – einem der größten Player im dem Bereich. Wie sich dies auf  die Kursentwicklung der Aktie auswirkt, erfahren Sie in dieser Analyse.

 

Risiken belasten Exxon Mobil

 

Neben den Risiken der Carbon Bubble lauern zusätzlich Rechtsrisiken, denn der Unternehmung ist seit einigen Jahrzehnten der Zusammenhang zwischen dem Weltklima und dem CO2 Ausstoß bekannt. Darüber wurde in den Artikeln „Business as usual“ und „Das Jahrtausendverbrechen“ ausführlich berichtet.

Auch die Divestment Initiative hinterlässt ihre Spuren im Aktienkurs, dabei ist diese Bewegung erst gestartet.

Ein weiteres Risiko für die Unternehmung sind die Folgen des Financial Engineerings. Die steigenden Zinsen werden die Bilanz von Exxon Mobil in Zukunft belasten. Schulden mit denen die eigenen Aktien zurückgekauft wurden, um ein wenig Bilanzkosmetik zu betreiben, werden der Unternehmung einen Weg weisen, den schon General Electric einschlagen musste.

 

Exxon Mobil Chartanalyse

 

Erst Anfang Februar hatte ich auf die Möglichkeit einer SKS Formation im Monats Chart hingewiesen, wie auch auf die schon bestehenden Verkaufssignale im Point and Figure Chart.

 

XOM Point and Figure Quartals Chart, Bar Monats Chart: Verkaufssignal im PaF aktiv, im Bar Chart droht eine SKS
XOM Point and Figure Quartals Chart, Bar Monats Chart: Verkaufssignal im PaF aktiv, im Bar Chart droht eine SKS

XOM Point and Figure Quartals Chart, Bar Monats Chart: Verkaufssignal im PaF aktiv, im Bar Chart droht eine SKS

Die wichtige Linie 1 wurde mittlerweile unterschritten und es droht die Aktivierung der SKS Formation. Doch etwas anderes ist noch bedrohlicher.

Dafür muss im Chart eine Magnitude nach oben gewechselt werden, denn im Quartalschart könnte es zu einer Trendumkehr kommen.

 

XOM Bar Quartals Chart: Unter dem 2015er Tief droht die Trendumkehr
XOM Bar Quartals Chart: Unter dem 2015er Tief droht die Trendumkehr

Eine Trendumkehr, wäre ein bedeutendes Zeichen dafür, dass eine Ära ihr langsames Ende findet. Es wäre die erste Trendumkehr überhaupt, die die Aktie von Exxon Mobil erfährt.

Bricht der Aktienkurs unter den Tiefpunkt 2, gilt der Trendwechsel eingeleitet.

In dem Fall würde das Licht von Exxon Mobil ins flackern geraten und damit das einer gesamten Branche.

ORBP
Über ORBP 463 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.