Regeneron Pharmaceuticals Aktie ist ein Kaufkandidat

Aktienanalyse Regeneron Pharmaceuticals

Medikamente
Medikament
 

Die Aktie von Regeneron Pharmaceuticals schafft es schon länger nicht mehr, den Aktionären ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern. Immerhin konnte die Aktie im Jahr 2015 auf über 600 USD steigen. Seit dem befindet sich der Wert im Rückwärtsgang. Doch das könnte sich nun ändern. Mit einem KGV von nur 17 und weiterhin guten Wachstumsraten, könnte die Aktie ein guter Kaufkandidat sein.

In der folgenden Aktienanalyse erfahren Sie, warum die Aktie von Regeneron Pharmaceuticals ein Kaufkandidat sein kann.

 

Wer ist Regeneron Pharmaceuticals

Regeneron Pharmaceuticals ist ein Biotechnologieunternehmen, das weltweit führend im Bereich der Herstellung Monoklonaler Antikörper ist. Diese Antikörper werden oftmals zur Bekämpfung schwerster Krankheiten genutzt und sind in erfolgversprechenden Varianten ein recht junges Feld der Biotechnologie. Allerdings wurden in den letzten Jahren deutliche Fortschritte auf dem Gebiet gemacht. Das brachte Regeneron Pharmaceuticals in das Scheinwerferlicht der Investoren.

Regeneron notiert an der Nasdaq unter dem Kürzel „REGN“ und hat bereits einige interessante Behandlungsformen am Markt. Das wohl mit Abstand wichtigste Produkt ist EYLEA. Im Jahr 2017 steuerte das Medikament 5.195 Millionen USD zum Gesamtumsatz in Höhe von 5.872 Millionen USD bei. Und genau dieser Umstand ist ein Knackpunkt des Unternehmens.

 

Medigene Aktie nach dem Dreiecksausbruch

 

EYLEA ist für Regeneron Pharmaceuticals der Umsatzbringer und auch hoch profitabler Bestandteil des gesamten Konzerns schlechthin. Die Abhängigkeit von dem gegen altersbedingte Makuladegeneration (AMD) eingesetzten Medikament ist dabei so groß, dass eine Konkurrenz aus anderem Hause durchaus ein echtes Problem für das Unternehmen darstellen könnte. Weitere Produktkandidaten befinden sich zwar in der Pipeline, sind allerdings bisher nicht zugelassen oder tragen kaum zum Umsatz bei.

Allerdings macht sich zurzeit das Medikament Dupixent auf dem Weg, diesen Umstand zu ändern. Dupixent wird dabei zur Behandlung der atopischen Dermatitis eingesetzt – ein Milliardenmarkt. Die Umsätze befinden sich allein im letzten Quartal 2017 bereits bei 139 Millionen USD und könnten in nicht allzu ferner Zukunft ein weiteres Standbein von Regeneron Pharmaceuticals werden.

Zahlenquelle

 

Regeneron Pharmaceuticals Chartüberblick

Seit dem Jahr 2014 befindet sich die Aktie von Regeneron in einem klaren Abwärtstrend. Ein zwischenzeitlicher Erholungsversuch der Aktie wurde zuletzt nicht nur erneut korrigiert, sondern sorgte nun für ein neues 3-Jahres-Tief.

Regeneron Pharmaceuticals Aktie im Abwärtstrend
Aktie von Regeneron Pharmaceuticals befindet sich im Abwärtstrend

In der langfristigen Chartanalyse erkennt man allerdings, dass bisher nur der extreme Anstieg vergangener Jahre korrigiert wurde.

 

Fazit – Aktie von Regeneron ist ein Kaufkandidat

Die Aktie stellt mit Wachstumsraten im Umsatz von über 20 % und einem erwarteten KGV von unter 18 damit einen klaren Kaufkandidaten. Investoren sollten dabei vor allem auf die Wachstumsraten von Dupixent achten. Nur mit weiteren Standbeinen lassen sich die üblichen hohen Risiken von Biotechnologieunternehmen reduzieren.

Portola Pharmaceuticals geht wichtigen Schritt

deepinsidehps
Über deepinsidehps 336 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.