PayPal vergibt Kredite und bedroht Bankgeschäft

Online-Bezahlung

PayPal als großer Player im Bereich Online-Bezahlung
PayPal als großer Player im Bereich Online-Bezahlung
 

Die Nachricht gefällt den ohnehin angeschlagenen Banken sicherlich nicht. Mit Paypal startet nun ein ernst zu nehmender Gegner in das deutsche Kreditgeschäft.

 

Sie sind Onlinehändler und brauchen kurzfristig Geld? Dann können Sie wie bisher zu Ihrer Bank gehen, oder Sie gehen zu PayPal. Bis zu 24.999 Euro Kreditsumme können Händler zukünftig auch in Deutschland über PayPal beantragen und, einer positiven Prüfung vorausgesetzt, auch bekommen. Dieser Businesskredit ist eine schnelle Möglichkeit für Gewerbetreibende an Geld zu kommen. Nach Amerika, Australien und England startet das Geschäft nun auch bei uns.

 

Paypal macht Banken Konkurrenz – Risiken inbegriffen

 

Je einfacher und schneller dieser Kredit für Händler funktioniert, desto eher dürften die Banken im gewerblichen Kleinkreditbereich diesen neuen Marktteilnehmer spüren. Für PayPal erschließen sich dadurch neue Einnahmequellen und als Zahlungsdienstleister ist der Weg in diesen Geschäftsbereich auch logisch. Allerdings sollten auch die Risiken nicht unterschätzt werden. In wirtschaftlich starken Phasen, dürften die Einnahmen in der Tat deutlich zulegen. Doch vor allem im Kleingewerbe werden Rezessionen deutlich zu spüren sein. Die Abhängigkeit von Konjunkturzyklen des Geschäftsmodells von PayPal dürfte damit deutlich zunehmen.

Chart der PayPal-Aktie mit 200 Tage Linie
PayPal-Aktie mit 200 Tage Linie

 

Für Aktionäre bedeutet das in Zukunft wohl, dass der Kursverlauf der PayPal-Aktie volatiler wird. Die Trends könnten sich deutlich verstärken, sowohl in die eine, wie auch in die andere Richtung.

Die 200 Tage Linie – Berühmt, aber mit Schwächen

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

deepinsidehps
Über deepinsidehps 393 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.