Nvidia verliert deutlich an Boden

Quartalszahlen im Blickpunkt

NVIDIA Chart vom 28.01.2019
NVIDIA-Aktie stützt nach reduzierter Prognose ab (Chartquelle: finanztreff)
 

Die Aktie des Entwicklers von Grafikprozessoren und Chipsätzen – NVIDIA – stürzt deutlich ab. Grund ist die Reduzierung der Erwartungen bei Umsatz und operativer Marge.

 

Die Aktie von NVIDIA stützt zur Stunde deutlich ab. Auf Tradegate notiert der Wert mit fast 18 % im Minus und verliert so mehr als 20 Euro ja Aktie. Dieser Absturz reißt auch andere Aktien aus der Chip-Industrie mit. Auch AMD und Intel verlieren durch den reduzierten Ausblick des Grafik-Spezialisten.

 

Aussichten durch schwache China-Nachfrage belastet

 

Vor allem die Nachfrage aus China nach NVIDIA Gaming Chips ist schwächer als erwartet und bringt die Gesellschaft zur Kappung der bisherigen Prognosen. Die neue Prognose für den Umsatz lautet nun 2,2 Milliarden Euro nach zuletzt 2,7 Milliarden Euro. Damit reduziert das Unternehmen die eigenen Ziele um 500 Millionen Euro.

Die Korrelation von NVIDIA mit den Kryptowährungen dürfte die Gesellschaft zusätzlich belasten. Immerhin notiert der Bitcoin weiterhin in der Nähe der letzten Tiefstkurse. Eine schnelle Besserung ist derweilen nicht absehbar.

NVIDIA Aktie – Ein Börsenstar verglüht

Redaktion
Über Redaktion 242 Artikel
Die Redaktion von Trading-Treff informiert Sie nicht nur über Veranstaltungen und Messen, sondern beleuchtet auch Tradingaspekte und Handelsinstrumente. Gastbeiträge sind hierunter ebenfalls subsumiert, um das Angebot breit und vielfältig zu halten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.