Microsoft wird noch wertvoller: Teuerstes Unternehmen der Welt mit Quartalszahlen

Microsoft in der Aktienanalyse

 

Das teuerste Unternehmen der Welt, welches man an der Börse beobachten und handeln kann, ist nun noch ein Stück wertvoller geworden. Mit den gestrigen Quartalszahlen stieg der Unternehmenswert weiter an. Wir zeigen auf, warum dies geschehen ist.


Quartalszahlen von Microsoft im Blick


Bei Microsoft ist das  vergangene Quartal sehr gut gelaufen. Bis März bis Ende Juni konnte ein Gewinn von 13,2 Milliarden US-Dollar erzielt werden. Das sind 49 Prozent mehr als im Jahresvergleich!

Blickt man tiefer ins Zahlenwerk, fällt die Steuergutschrift von 2,6 Milliarden ins Blickfeld. Doch davon unabhängig ist das operative Ergebnis sehr beeindruckend. Es konnte um 20 Prozent zulegen.

Haupttreiber war erneut das Cloud-Geschäft. Diese Dienste im Internet werden von immer mehr Nutzern in Anspruch genommen und vor allem ausgeweitet. Wer einmal das Speichern von Daten in einer Cloud für sich entdeckt hat, der erweitert den Bedarf in Abhängigkeit seiner wachsenden Daten bereitwillig. Ein großes Plus für Microsoft.

Auch die „Azure-Plattform für Unternehmen“ konnte weitere Marktanteile gewinnen. Zwar bremste sich das Wachstum etwas ein, doch das Umsatzwachstum betrug noch immer 64 Prozent. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum lag es bei 89 Prozent und im Vorquartal bei 73 Prozent.

Die Gesamterlöse stiegen im Quartal um 12 Prozent auf 33,7 Milliarden US-Dollar.

Beeindruckende Werte, die sich umgehend auf den Aktienkurs auswirkten.


Aktienkurs nachbörslich auf Allzeithoch


Der Microsoft-Aktienkurs stieg nach der Meldung umgehend an. Nachbörslich kletterte der Kurs auf ein neues Allzeithoch. Dies sehen Sie im grauen Chartbereich des google-Charts:


Nachbörse bei Microsoft an der Wall Street
Nachbörse bei Microsoft an der Wall Street

Damit ist das Unternehmen weiterhin das wertvollste der Welt und die einzige Marke, welche mehr als 1 Billion US-Dollar an Marktkapitalisierung aufweist. Andere Unternehmen finden Sie in diesem Ranking.

Auch der langfristige Chart kann sich sehen lassen. Schaut man auf die Entwicklung der vergangenen 3 Jahre im Chart von finanztreff.de, so ist der Aufwärtstrend klar zu sehen:


Chart Microsoft 3 Jahre in Euro (finanztreff)
Chart Microsoft 3 Jahre in Euro (finanztreff)

Allein in diesem Jahr konnte die Aktie fast 30 Prozent zulegen, auf Sicht von diesen 3 Jahren sogar um rund 150 Prozent. Ein Investment in einen Marktführer, das sich gelohnt hat.

Auch zukünftig dürfte Microsoft gutes Geld verdienen. Selbst die Windows-Sparte wächst weiter, also der Bereich von Software für Privatanwender. 800 Millionen PCs sind bereits auf dem Betriebssystem Windows 10, wie die BoerseARD berichtet.

Als Basisinvestment in einem breit strukturierten Portfolio sollte dieser Wert meines Erachtens nicht fehlen.

Ihr Andreas Mueller (Bernecker1977)

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 207 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Mueller. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.