Evotec in der Chartanalyse: Fällt die Aktie noch unter 10 Euro?

 

Seit gut einem Jahr bewegt sich die Aktie von Evotec in einer seitlich ausgerichteten Korrektur. Bildet sich nach Elliott-Wave-Theorie das Triangle nun vollständig aus und fällt damit die Aktie unter 10 Euro? Lesen Sie dazu folgende Chartanalyse.

 

EW-Analyse zu Evotec

Das Interesse seitens Anleger und Trader an der Evotec AG ist weiterhin hoch. Trotz der seitwärts ausgerichteten Korrektur, welche nun schon rund ein Jahr anhält. Meiner Sichtweise folgend wird sich diese Konstellation auch noch geraume Zeit behaupten können. Doch damit könnte noch im laufenden Jahr Schluß sein, doch ob es dann Grund zur Freude gibt, bleibt zunächst noch fraglich. Aus sehr großer Höhe betrachtet befindet sich Evotec in einen völlig intakten Aufwärtstrend, wie der obere inzwischen über ein halbes Jahr alte Chart es zeigt.

 

Langzeitchart der Evotec AG mit EW-Mustern
Langzeitchart der Evotec AG mit EW-Mustern

 

Aus diesem Chartbild ergibt sich folgender Ausblick.

 

Das Triangle im Evotec-Chart

Seit Ende´17 bildet sich ein größeres Triangle (a-b-c-d-e) als Welle (B) der übergeordneten Welle (x) lt. Elliott-Wellen-Theorie aus. Aktuell steht dabei die interne (c) auf der Agenda. Diese kleine Welle kann ohne Weiteres noch leicht steigen und dabei das größere 0.62 Retracement bei 17,42 Euro erreichen. Wesentlich stärker sollte es überhaupt so weit gehen, wird der Anstieg indes nicht verlaufen.

 

Triangle im Evotec-Chart
Triangle im Evotec-Chart

 

Die sich anschließenden Wellen (d) und (e) werden keinen größeren Einfluß auf das Geschehen nehmen können und im Wesentlichen die seitliche Performance weiter fortsetzen. Im Chart habe ich dieses Szenario bereits so dargestellt. Wie immer zeigt das oberhalb liegende Zeitlineal den temporären Zielbereich von (B) auf.

Evotec vs. Risikofaktor – Interessen der Leerverkäufer und Aktionäre

Demzufolge ist der Abschluss des Triangles frühestens für das vierte Quartal dieses Jahr zu erwarten. Die darauffolgende Bewegung setzt den Anteilsschein der Aktie noch einmal kräftigem Verkaufsdruck aus.

 

Ausblick auf Q4 bei der Evotec-Aktie
Ausblick auf Q4 bei der Evotec-Aktie

 

In dessen Folge wird sich ein relativ dynamischer Abverkauf bis zur  1.00-Unterstützung bei simulierten 8,04 Euro einstellen. Auf dem Weg dahin wird das zuvor liegende 0.62 Retracement bei 10,39 Euro nicht zu verachtenden Widerstand aufbringen; an der eigentlichen Konstellation indes nicht rütteln können. Der Zielbereich ist durch die untere hellgraue Trennlinie sehr gut unterstützt sodaß ich ein stärkeres Abgleiten nicht für realistisch ansehe.

 

Fazit zur Evotec-Aktie im EW-Chart

Die Aktie von Evotec befindet sich in einer als Triangle ausformenden komplexen Korrektur. Die folgenden Monate werden keine grundsätzliche Veränderung herstellen können. Daher rate ich von einer erneuten Positionierung ab. Sichern Sie bei 12,90 Euro als 0.76 Retracement ab.

 

Ihr Henrik Becker

Henrik Becker
Über Henrik Becker 32 Artikel
Henrik Becker bietet seit 2005 in seinen regelmäßig erscheinenden Publikationen Prognosen zu Aktienindices; Währungspaaren und Rohstoffen an. Dabei liegt der Fokus seiner Arbeit auf dem mittleren bis sehr langfristigen Bereich. Die Grundlage der Prognosen wird durch die Elliott-Wellen-Theorie gebildet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.