Dialog Semiconductor Plc im Chartfokus

Dialog Semiconductor Plc im Chartfokus
Dialog Semiconductor Plc im Chartfokus
 

Wie die meisten Aktien der Dotcom Blase notiert die Aktie von Dialog Semiconductors Plc noch immer unter ihrem einstigen Höchstwert. Die Unternehmung ist ein Fabless-Hersteller, das bedeutet dass sie keine eigenen Fabriken zur Herstellung von Microships unterhalten, sondern auf Auftragsfertiger, Foundries genannt, angewiesen sind. Insgesamt hat das Unternehmen zwei Hauptgeschäftsbereiche, es ist auf die Bereiche Mobilfunk und Automobil spezialisiert. Bei Dialog Semiconductor stimmen nicht nur die Fundamentaldaten, sondern auch der Chart bietet Chancen. Vielleicht folgt bald ein neues ATH. Eine gute Gelegenheit den Chart der Aktie genauer unter die Lupe zu nehmen.

Dialog Semiconductor Plc im Chartfokus

DLG Point and Figure Quartals Chart: Simple Buy Signal (1) aktiv
DLG Point and Figure Quartals Chart: Simple Buy Signal (1) aktiv

Seit 2015 befindet sich die Aktie in einer Seitwärtsphase und konnte ab dem Zeitpunkt keinen Boden mehr gut machen. Innerhalb dieser Stauzone wurde im vergangenen Jahr das letzte Kaufsignal, in Form eines Simple Buy Signal Pattern (1), aktiviert. Aufgrund der Tatsache, dass sich die Aktie innerhalb einer Stauzone befindet, war dieses Signal weniger attraktiv, jedoch sollte ein überschreiten der Ablauflinie 2 erneut zu einer sehr starken Rally führen. Die Linie 2 liegt bei ca. € 48,- je Aktie.

Weitere Argumente für diese Vermutung finden sich im Bar Monats Chart.

Dialog Semiconductor Plc im Monats Bar Chart

DLG Bar Monats Chart: Chance auf einen Dreiecksausbruch
DLG Bar Monats Chart: Chance auf einen Dreiecksausbruch

Ein überschreiten der oben genannten Linie 2 führt hier im Bar Monats Chart sogleich zu einem Ausbruch aus dem möglichen Dreieck A. Diese Kombination von einem Simple Buy Signal und einem dann entstehenden Dreiecksausbruch, ist in meinen Augen ein starkes Argument für die Bullen. Im Falle eines Ausbruchs kann man eine starke Rally antizipieren, deren Ziele jenseits des alten All Time Highs liegen.

Sollte es zu einem Ausbruch auf der Oberseite kommen liegt ein starkes Kaufsignal vor. In diesem Fall gehört der Stopp Loss vorläufig unter das aktuelle Novembertief. Das erste Ausbruchsziel liegt bei ca. € 119,- je Aktie.

Insgesamt bietet sich hier eine sehr attraktive Situation und die weitere Entwicklung der Aktie sollte genauestens beobachtet werden.

 

 

ORBP
Über ORBP 478 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.