Deutsche Bank-Aktie | Analystenstimmen und Kursziele – 11/2018

Kursprognosen der Finanzprofis

Deutsche Bank Aktie
Deutsche Bank AG Gebäude
 

Die Aktie der Deutschen Bank spaltet die Meinung der Anleger wie kaum ein anderer Wert in Deutschland. Die Zentrale der Bank ist in Frankfurt am Main. In diesem Artikel finden Sie neben dem Kurzprofil ebenfalls die aktuellen Analystenerwartungen des führenden Bankhauses in Deutschland.

 

Die Geschäftsfelder der Bank stehen spätestens seit der letzten großen Finanzkrise auf dem Prüfstand. Immer mehr ehemalige Großbanken, schrumpfen ihr Geschäft und verkleinern ihre Strukturen. Auch die Deutsche Bank ist weiterhin auf der Suche nach einer klaren und langfristig sinnvollen Ausrichtung.

 

Deutsche Bank AG im Profil

Die Deutsche Bank AG ist ein Unternehmen, welches vielfältige Finanzdienstleistungen für Privatkunden, Mittelständler, Konzerne und die öffentliche Hand anbietet. Dabei will das Bankhaus die führende kundenorientierte globale Privatbank werden.

Die Marktposition des Finanzinstitutes ist als stark zu betrachten. Die Deutsche Bank ist in Deutschland die führende Privatbank. Allerdings hat man auch in Europa eine starke Marktposition. In Amerika ist man nach eigenen Angaben „maßgeblich vertreten“.

Das Unternehmen meldete zuletzt einen Gewinn nach Steuern in Höhe von 229 Millionen Euro im 3. Quartal.

Quelle der Zahlen

 

Deutsche Bank am Aktienmarkt

Die letzten Monate waren sehr schwierig für das Bankhaus aus Deutschland. Immer wieder steuert die Aktie auf die Allzeit Tiefstkurse zu. Aus diesem Grund machte sich eine allgemeine Verunsicherung breit und Anleger fürchteten sich vor einem weiteren Absturz. Die CDS Spreads der Deutschen Bank, die eine mögliche Ausfallwahrscheinlichkeit widerspiegeln, legten zum Teil deutlich zu und verharren zuletzt auf hohem Niveau.

Wie schätzen die Analysten die Entwicklung der Aktie ein?

 

Was sagen die Analysten zur Deutschen Bank?

Die Finanzanalysten von Berenberg erwarten für die Aktie der Deutschen Bank eine negative Entwicklung. Dabei wurde das Kursziel auf 8,00 Euro innerhalb von 12 Monaten festgesetzt. Die Experten sehen ein wenig beneidenswerten Geschäftsmix als Grund für diese Prognose.

Morgan Stanley ist zuletzt ebenfalls pessimistisch. Die Finanzexperten sehen die Aktie ebenfalls bei 9,00 Euro fair bezahlt und belassen die Einschätzung zur Aktie auf „Underweight“. Damit liegt das Kursziel circa auf dem aktuellen Niveau der Aktie. Analyst Magdalena Stoklosa sieht den negativen Trend des operativen Geschäfts weiterhin als fortgesetzt an.

UBS bleibt auch weiterhin auf bei der Einschätzung „Neutral“. Die Finanzprofis denken, dass die Aktie der Deutschen Bank bei 9,4 Euro fair bewertet ist. Damit spiegelt der Analyst die schwierige Lage des Bankhauses wider.

 

Analystenprognosen – Stand 05.11.2018

Deutsche Bank Analystenstimmen und Kursziele vom 05.11.2018
Deutsche Bank Analystenstimmen und Kursziele vom 05.11.2018

 

Analystenprognosen vom 17.08.2018

Deutsche Bank Analystenstimmen und Kursziele vom 17.08.2018
Deutsche Bank Analystenstimmen und Kursziele vom 17.08.2018

 

Fazit

Die Kursziele der 3 Analystenhäuser sind sehr ähnlich. Alle Experten sehen die Entwicklung der Deutschen Bank-Aktie eher seitwärts auf dem aktuellen Kursniveau. Die Wertentwicklung der letzten Monate und Jahre gibt den Analysten weiterhin Recht. Für Aktionäre waren diese Zeiten eine lange Durststrecke. Die durchschnittlichen Schätzungen liegen bei 8,80 Euro.

 

Nordex-Aktie | Analystenstimmen und Kursziele

 

Quelle der Kursziele finanztreff

Redaktion
Über Redaktion 155 Artikel
Die Redaktion von Trading-Treff informiert Sie nicht nur über Veranstaltungen und Messen, sondern beleuchtet auch Tradingaspekte und Handelsinstrumente. Gastbeiträge sind hierunter ebenfalls subsumiert, um das Angebot breit und vielfältig zu halten.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.