Deutsche Bank Aktie – Cerberus steigt ein – Tradingchance

 

In meiner letzten Analyse habe ich auf die Möglichkeit einer Kursexplosion in der Aktie der Deutschen Bank hingewiesen. Damals entstand die Idee vor allem aus den unterschiedlichen Chartbildern zwischen der Deutschen Bank Aktie und dem DAX. Auch im aktuellen Chartbild findet sich diese Abweichung erneut und macht Hoffnung auf mehr.

Damals schrieb ich:

Ich halte es tatsächlich für möglich, dass die Deutsche Bank Aktie in den nächsten Wochen zu den Gewinnern am Markt gehört. Einige Rechtsstreitigkeiten sind bereits gelöst und verschaffen Planungssicherheit (siehe Artikel Handelsblatt).

Quelle: Deutsche Bank Aktie – Kursexplosion denkbar?

Aktuell sage ich: Deutsche Bank Aktie – Cerberus steigt ein und eröffnet so eine Tradingchance!

 

Deutsche Bank Aktie Chart

Seit der letzten Trading-Idee hat sich nicht viel getan. Die Aktie der Deutschen Bank fiel sogar fast auf das Niveau des DAX zurück und hätte damit fast die von mir beschriebene Outperformance zerstört. Aber eben nur fast.

 

Deutsche Bank Aktie – Cerberus steigt ein
Deutsche Bank vs. DAX

Aktuell gibt es allerdings Futter für die Spekulanten. Stephen Feinberg von Cerberus hat sich einen Anteil von 3 Prozent an der Deutschen Bank gesichert. Dieser Umstand alleine würde im Normalfall schon Kurspotenzial eröffnen, denn Cerberus ist vor allem für eines bekannt – knallharte Umstrukturierung!

 

Deutsche Bank Aktie – Cerberus steigt ein
Deutsche Bank Aktie 3 Monate

Chartquelle

Deutsche Bank Aktie – Cerberus steigt ein und facht Fantasie an

Genau diese Umstrukturierung ist eben das, was sich die Aktionäre schon lange wünschen. Endlich wieder ein tragfähiges Geschäftsmodell mit stabilen Zukunftsaussichten. Doch die Fantasie der Aktionäre dürfte an diesem Punkt noch nicht halt machen. Immerhin ist Cerberus nicht nur Aktionär bei der Deutschen Bank.

Schon in der Mitte des Jahres wurde bekannt, dass Cerberus einen größeren Anteil an der Commerzbank übernommen hat. Auch dort waren damals die Folgen der Spekulantionen im Kurs der Commerzbank zu sehen. Doch wenn ein Investor wie Cerberus gleich Anteile an beiden deutschen Großbanken hält, dann kommt noch ein Schuss neue Fantasie hinzu.

 

Fusion Deutsche Bank und Commerzbank?

Schon im Sommer dieses  Jahres haben beide Geldhäuser ein Zusammengehen geprüft. Damals kamen die beiden Banken zum Schluss, dass es keinen Sinn machen würde, in der aktuellen Lage eine mögliche Fusion voranzutreiben. Doch die große Unbekannte heißt nun Cerberus. Immerhin wäre es denkbar, dass Stephen Feinberg von Cerberus diesen Umstand anders sieht.

 

Kurssprung in der Deutschen Bank Aktie denkbar?

Nachdem schon die letzte Analyse einen möglichen Kurssprung aus dem Chartbild ableiten konnte, sieht die Lage aktuell identisch aus. Natürlich kann man an der Börse nichts mit Gewissheit wissen, aber die Chancen stehen erneut sehr gut. Sowohl die allgemeine Lage an den Börsen, wie auch die zusätzliche Fantasie durch Cerberus könnten die beiden Geldhäuser antreiben. Eine mögliche Verdopplung der immer noch am Boden liegenden Aktien der Deutschen Bank ist zumindest nicht utopisch. Die nächsten Wochen dürften für Aktionäre beider Geldhäuser sehr spannend werden.

 

deepinsidehps

deepinsidehps
Über deepinsidehps 270 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.