COCA-COLA – Wir shorten den Getränkegigant!

Elliott-Wellen-Analyse

Frau trinkt Cola

Wir haben uns kurzfristig dazu entschlossen, eine sehr gute, recht risikoarme Chance bei Coca-Cola zu nutzen. Den Zielbereich welchen wir für Coca-Cola im Chart hinterlegt hatten, (rote Box im Chart) ist erreicht worden. Wie gehen wir vor?

Wir starten unseren Short mit Unterschreiten der $50.58 (siehe bitte rote Linie am unteren Ende der roten Box). Diese Marke ist gleichzeitig ein guter Indikator für fallende Kurse des aktuellen Niveaus.

So minimieren wir das Risiko. Den ersten Stopp setzen wir bei $52.20 auf der Oberseite (siehe bitte grüne Linie am oberen Ende der roten Box). 

Die Stopps im Abwärtstrend

Sobald sich der Abwärtstrend etabliert ziehen wir den Stopp sofort nach (das geben wir rechtzeitig bekannt). Denkbar ist auch, den ersten Stopp bei $51.60 zu setzen, was aber das Risiko erhöht durch die laufende Korrektur-Formation (Korrekturen neiden sehr zu Auf- und Abschwüngen, bevor sich der Trend durchsetzt), frühzeitig ausgestoppt zu werden.

Wenn auch Sie weiter informiert werden wollen wir es bei Coca-Cola weitergeht und auch unsere Einstiegsbereiche für alle 30 Werte des Dow Jones erhalten wollen, testen Sie unsere Performance kostenlos unter www.hkcmanagement.de

Philip Hopf
Über Philip Hopf 19 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.