Chartanalyse der SMA Solar AG Aktie

 

Die Deutsche Solar Branche wurde in den vergangenen Jahren arg gebeutelt. Die Pleite von Solar World sollte noch den meisten in Erinnerung sein. Doch so wie es scheint, sind die Schocks vorbei und es ergeben sich neue Chancen. Weltweit wird massiv in die Erneuerbaren Energien Investiert, wovon auch die SMA Solar AG profitiert. Die SMA Solar AG ist der Umsatzstärkste Wechselrichterhersteller der Welt. Die Aktie der Unternehmung notiert zwar noch weit unter ihren alten Hochs, doch die Charttechnische Lage ist sehr attraktiv.

 

Chance auf eine inverse Schulter Kopf Schulter bei der SMA Solar Aktie

 

S92 Point and Figure Quartals Chart, Bar Monats Chart: Simple Buy Signal aktiv, im Bar Chart lockt eine iSKS
S92 Point and Figure Quartals Chart, Bar Monats Chart: Simple Buy Signal aktiv, im Bar Chart lockt eine iSKS

Seit dem überschreiten der Ablauflinie A ist ein Simple Buy Signal aktiv. Ein Pluspunkt für die Bullen. Ein erneutes Signal wird generiert, wenn die Aktie über die Ablauflinie B steigt. Die Ablauflinie B ist wiederum auch eine wichtige Marke im Bar Chart.

Der Bar Chart hält ein besonderes Schmankerl bereit. Zuerst sticht einem hier die mögliche inverse Schulter Kopf Schulter Formation ins Auge. Das schöne daran ist, dass diese Formation sogleich ein 1 2 3 Trend Pattern beinhaltet. Selbst wenn sich dass 1 2 3 Pattern nur als eine ABCD Formation entpuppt, liegt das Kursziel bei ca. €110,- je Aktie. Das ist der Bereich des alten Hochs.

Das Ziel wird aktiviert, wenn die Aktie den Punkt 2 übersteigt. Damit wird gleichzeitig ein weiteres Kaufsignal im Point and Figure Chart aktiviert, was die Attraktivität des Trades erhöht. Beide Kaufsignale zusammen haben das Potential das Kursziel zu erreichen.

Sollte jedoch der Punkt 3 unterschritten werden ist das positive Szenario vorbei und es droht großes Ungemach. Der Stopp Loss für den Trade, sollte er aktiviert werden, gehört unter das Februar Tief. Ziel ist es die Bewegung hin zum Kursziel mitzunehmen.

 

Fazit zur SMA Solar AG Aktie

 

Zum einen stimmt die fundamentale Lage der Erneuerbaren Energien und zum anderen ist die oben aufgezeigte Chartlage sehr attraktiv.

Jim Barry, der Global Head von BlackRock Infrastructure Investment Group (BIIG), sagte letztens, bei CNBC, zum Thema Erneuerbare Energien:

„To give you a sense of the scale, renewable deployment has gone from less than $20 billion a year 10 years ago to $300 billion a year. It’s almost 30 percent of the global addressable market in infrastructure. This is no longer niche, it’s fundamental to any infrastructure allocation.“

„What’s driving it now, is not that people want to be green, it’s not about climate – it’s cost,“

Die Aussage verdeutlicht die Entwicklung und besonders die Aussage, dass es nicht um Ideologie geht, sondern um die Kosten. Ökonomische Gründe führen zu dem Investitionsboom. Das Gegenargument, dass das alles nur möglich sei aufgrund der hohen Subventionen, ist schnell zu entkräften, wenn man sich anschaut wie Hoch die Subventionen im Fossilen Energie Bereich sind. Dazu schrieb ich vor einiger Zeit im Artikel „Subventionen in der Energiebranche“ folgendes:

Letztens fiel mir eine IWF Studie in die Hände, in der nicht nur die direkten Subventionen für die Öl-, Gas- und Kohleindustrie aufgelistet sind, sondern auch die indirekten. Kurzum, die jährlichen Subventionen für diesen Sektor lagen im Jahr 2015, weltweit, bei 5,3 Billionen USD, was 6,5% der Globalen Wirtschaftsleistung ausmacht. Im Jahr 2011 betrugen sie schon 4,2 Billionen USD.

Ich denke es sind gute Gründe in Zukunft genauer auf diese Branche zu achten.

ORBP
Über ORBP 334 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.