Bitcoin Group – kommt es nun zu einer echten Rallye?

Bitcoinsymbol auf Smartphone
Bitcoinsymbol auf Smartphone
 

Die Bitcoin Group SE ist neben der Fidor Bank der Betreiber der Seite bitcoin.de mit über 700.000 Kunden. Doch was bedeutet das in Zeiten, in denen kaum noch jemand über Bitcoin spricht?

 

Kryptowährungen sind tot! Es leben die Kryptowährungen! So in etwa könnte man die aktuelle Situation beschreiben. Während das Interesse an Bitcoin und Co. auf ein Mehrjahrestief gefallen ist, kommt es zuletzt zu einer überraschenden Aufwärtsbewegung im First Mover Bitcoin. Diese Nachricht ist für Anhänger der Bitcoin Group in der Tat eine gute Nachricht, denn das Handelsvolumen und damit auch die Einnahmen der Bitcoin Group sind stark mit dem Interesse an Bitcoin korreliert. Ist die Aktie nun über dem Berg?

BTC mit charttechnischer Erholung – solide Bodenbildung im Bitcoin?

 

Bitcoin Group und Kryptowährungen

Tatsache ist, dass das Interesse an den Kryptowährungen zuletzt sehr schwach war. Allerdings scheint es eine leichter Trendwende zu geben. Erstmals seit langem legen die Suchanfragen nach Bitcoin-Themen auch hier auf Trading-Treff wieder zu. Damit könnte es sich bei der letzten Trendwende im Bitcoin evtl. um einen ersten Ausläufer einer nachhaltigen Wende im Markt für Kryptowährungen handeln.

Natürlich gibt es keine Sicherheit dafür, doch die Bedingungen stehen aktuell besser als in den letzten 7 Monaten. So könnte es nun auch wieder spannend um die Bitcoin Group werden. Schauen wir uns den Chart an.

 

Chart der Bitcoin Group - 1 Jahr - Abwärtstrend gebrochen
Chart der Bitcoin Group – 1 Jahr

 

Der Bruch des linearen Trends ist deutlich zu erkennen. Die letzte Erholung in den Kryptowährungen wie Bitcoin wird damit kräftig nachvollzogen und deutet auf eine zuletzt sehr pessimistische Auslegung der Aussichten hin. Doch wie könnte es nun weitergehen?

 

Fazit zur Bitcoin Group

Die Aktie der Bitcoin Group könnte die Bewegung des Bitcoin deutlich überproportional nachvollziehen. Das liegt zum einen an der guten technischen Lage in der Aktie. Zum anderen liegt es aber auch an dem allgemein leicht zunehmenden Interesse rund um Kryptowährungen. Sollte BTC eine nachhaltige Trendwende gelingen, wären die alten Höchstständer wieder in Sichtweite.

Allerdings bleibt die Aktie mehr als nur spekulativ. Die Bedrohung von Regulierung im Markt der Kryptos ist jederzeit gegeben und würde die Grundlage des Geschäftsmodells der Bitcoin Group durchaus bedrohen. Daher ist diese Aktie ausschließlich für sehr wagemutige Anleger geeignet.

Bitcoin Group – teuer aber sexy?

deepinsidehps
Über deepinsidehps 385 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.