AMD bricht aus der Flagge aus

AMD bricht aus der Flagge aus
AMD bricht aus der Flagge aus
 

Die Charttechnische Lage von AMD hat sich weiterentwickelt. Nachdem im April ein Umkehrstab geformt wurde, vollzog die Aktie von Advanced Micro Devices einen steilen Kursanstieg. Sie konnte den zurückliegenden Handelsmonat Mai stark schließen und bestätigte damit den zuvor antizipierten Ausbruch aus der Flagge.

Das Chartbild von AMD sah im April folgendermaßen aus.

 

Advanced Micro Devices Chartrückblick

AMD Bar Monats Chart: Umkehrstab innerhalb der Flagge trifft Bullishe Divergenz
AMD Bar Monats Chart: Umkehrstab innerhalb der Flagge trifft Bullishe Divergenz

Während der Korrektur wurde hier in der Aktie eine Bullenflagge (A) geformt. Das geschah mit Hilfe der Unterstützung, die die Value Zone (B) bisher geboten hat. Innerhalb der Value Zone wurde nun ein unorthodoxer Umkehrstab gebildet, der sollte er aktiviert werden ein gutes Kaufsignal darstellt.

Ein weiteres Argument, dass für die Bullen spricht, ist die Ausbildung einer Bullishen Divergenz (C) im MACD Histogramm. Diese Divergenz gepaart mit der zuvor beschriebenen Situation stellt eine sehr starke Argumentationskette für die Investoren dar.

Wenn es zu einer Aktivierung des Umkehrstabes kommt, gehört der SL unter das April Tief. Sollte das Tief unterschritten werden, dann gilt das positive Szenario als beendet und die Bären übernehmen das Ruder.

 

AMD Aktie: Ausbruch aus der Flagge

AMD Aktie Chart: Ausbruch ist geglückt
AMD Bar Monats Chart: Der Ausbruch aus der Flagge ist geglückt

Die Aktie von Advanced Micro Devices konnte den Mai stark schließen, nachdem der zuvor geformte Umkehrstab aktiviert wurde. Der Ausbruch aus der Flagge A ist geglückt und der Stopp Loss kann nachgezogen werden. Dem weiteren Anstieg steht nur noch ein Hindernis entgegen.

Umkehrstab Pattern in der Praxis – Trading Setup

Die Ablauflinie 1 ist jetzt für die Bullen alles entscheidend. Sollte es der Aktie gelingen diese zu übersteigen, stehen die Chancen gut, dass sie die ersten Zielbereiche erreicht. Diese fangen bei $22,- an und ziehen sich erst einmal bis $28,5 je Aktie.

Bisher liegen die Charttechnischen Argumente eindeutig bei den Bullen. Das gilt zumindest solang die Aktie nicht erneut in die Flagge zurückfällt. In einem solchen Fall würde das positive Szenario ins schwanken geraten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Chartlage weiterhin attraktiv ist.

ORBP
Über ORBP 447 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.