Amazon 1 Billionen USD in Sichtweite – Aktie mit Allzeithoch

Amazon wächst weiter

Amazon Aktie springt nach guten Zahlen nach oben
Gute Zahlen stützen Amazon
 

Die Aktie von Amazon ist und bleibt eine der wichtigsten und stärksten Wachstumsstorys an der Börse. Mit einer fast unglaublichen Geschwindigkeit wächst der Megakonzern weiter. Nach den nun veröffentlichten Quartalszahlen, schaffte Amazon sogar den Sprung auf ein neues Allzeithoch. Nun kommt die magische 1 Billionen Marke in der Kapitalisierung der Aktiengesellschaft in Sichtweite.

 

Es ist erst ein paar Wochen her, als der Twitter-Angriff des amerikanischen Präsidenten auf Amazon stattfand. In dieser Phase des Marktes, sorgten die Tweets für eine echte Schwäche in der Aktie des Onlineriesen. Einige Aktionäre trennten sich aus Angst vor den möglichen Konsequenzen von ihren Papieren und dürften sich heute bereits ärgern. Lassen Sie uns genauer hinsehen.

 

Trumps Tweets waren Einstiegschance

Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ist und bleibt der mächtigste Mann der Welt. Wenn sich dieser Mann zu einem Unternehmen direkt äußert und es an den Pranger stellt, dann ist mit Sicherheit Vorsicht geboten. Dennoch stellte dieser Rücksetzer eine echte Kaufchance dar. So schrieb ich vor ein paar Wochen über Trump gegen Twitter folgendes:

 

Fakt ist, dass die Aktie von Amazon in den letzten Jahren ein klassischer Kaufkandidat bei Schwäche war und in meinen Augen auch bleiben wird. Zu dieser Meinung stehe ich seit Jahren und so wird es für mich auch bleiben. Die Aktie von Amazon könnte in absehbarer Zeit die Marktkapitalisierung von einer Billion hinter sich lassen. Und selbst dann wäre sie nicht zu teuer. Damit tut Trump am Ende nur den Investoren einen Gefallen, die auf einen Rücksetzer warten.

 

Und weiter hieß es:

 

Der aktuelle Rücksetzer, der durch Trump gegen Amazon ausgelöst wurde, dürfte eine echte Einstiegschance für Neuinvestoren in die Amazon-Aktie bieten. Bisher spricht alles dafür, dass dieser Sturm vorüberziehen wird und Amazon in nicht all zu langer Zeit ein neues Allzeithoch markieren wird. Der Chart im großen Bild zeigt jedenfalls keinerlei Anzeichen von echter Schwäche.

 

Und genau diesen Chart sehen wir uns nun an.

 

Amazon im langfristigen Chart

Wie Sie im 5-Jahres-Chart erkennen können, stellte der „Twitter-Angriff“ in der Tat eine sehr gute Chance für den Einstieg in die Aktie dar. Damit zeigt der Onlinegigant wieder einmal deutlich auf, dass Schwächephasen gute Einstiegschancen sind und als solche genutzt werden sollten. Bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von circa 760 Milliarden, ist das große Ziel von 1 Billionen nun nah.

 

 

Marktkapitalisierung des Megakonzerns nähert sich 1 Billion
Amazon 1 Billionen USD Marke als Ziel

Die 200 Tage Linie ist bereits deutlich entfernt. Die Bullen sind sehr stark unterwegs und zeigen mittelfristig kein Anzeichen von Schwäche.

Im 3-Monats-Chart erkennt man nun die Reaktion der Börsen, auf die jüngst veröffentlichten Zahlen zum letzten Quartal. Diese haben nicht nur die Analysten überrascht.

Amazon 1 Billionen USD - Das Ziel ist klar
Amazon mit 1 Billionen USD Marke im Blick

Mit einem neuen Allzeithoch quitierte der Markt diesen starken Auftritt von Amazon.com. Allerdings verließ die Aktie im Laufe des Handelstages die Kraft. Ein Schlusskurs auf diesem historischen Hoch gelang nicht – vorerst.

 

Die Quartalszahlen stützen die 1 Billionen These

Eines kann man sagen ohne zu übertreiben. Wenn ein Unternehmen, welches bereits zu den größten der Welt gehört, in einem solch fulminaten Tempo wächst wie Amazon es tut, dann verändert sich die Welt scheinbar schnell. Die Transformation zu einer digitalen Welt ist im vollen Gange und Amazon wird einer der Gewinner überhaupt sein.

So konnte der Handelsriese im Jahresvergleich einen Anstieg im Quartalsumsatz von sage und schreibe 43 % vorweisen. Das ist auf diesem hohen Niveau schon fast an der Grenze des Vorstellbaren. Und doch, die Fantasie ist noch lange nicht am Ende.

Amazon kündigte zu den Quartalszahlen an, die Preise auf dem wichtigen Gebiet Prime erhöhen zu wollen. Damit wird der Weg von „Onlineeinzelhandel“ hin zum echten digitalen Unternehmen weiter forciert. Für Aktionäre von Amazon ist das wahrlich eine gute Nachricht. Der Weg der Gesellschaft zur 1 Billionen Marke in der Marktkapitalisierung ist damit weiterhin geebnet und bleibt unter diesen Bedingungen wohl nur eine Frage der Zeit.

Und auch auf dem wichtigen Gebiet Smart Home geht es immer weiter voran. Die „Schaltzentrale“ Alexa wird immer weiter entwickelt und benutzerfreundlicher. Die Seite t3n.de stellte ein paar Neuerungen in den Skills dar.

 

Gefahr seitens der Politik

Die Wachstumsbedingungen sind weiterhin rosig für Amazon. Allerdings gibt es bei viel Licht immer auch Schatten. Daher zitiere ich zum Abschluss nochmals eine Passage aus dem letzten Artikel:

 

Für mich steht daher fest, die einzige echte Gefahr, weiterhin hohes Wachstum über die nächsten Jahre zu behindern, dürfte nur in Bemühungen der Politik liegen. Und an dieser Stelle wäre der Sherman Antitrust Act exemplarisch für mögliche Ideen seitens einer Politik unter Trump. Selbst eine neue Gesetzesinitiative für diese Problematik ist dem Präsidenten an der Stelle zuzutrauen.

 

Diesen Umstand sollte man bei aller Euphorie immer im Hinterkopf haben. Früher oder später wird es ernsthafte Versuche geben, die Macht dieser Megakonzerne aufzubrechen. Bis dahin sind Aktien wie die von Amazon, allerdings die wichtigsten Wachstumstreiber von guten Portfolios, wie dem des Kollegen ORBP.

Neues All Time High im wikifolio ANT1 FRAG – HPS worldwide

deepinsidehps
Über deepinsidehps 389 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.