Alphabet (Google) mit Quartalszahlen: Aktie und Nasdaq negativ beeindruckt

Blick auf die Zahlen und Charts

Alphabet (Google) mit Quartalszahlen: Aktie und Nasdaq negativ beeindruckt
Alphabet (Google) mit Quartalszahlen
 

Heute war es soweit. Nach Tesla meldet ein weitaus größeres Schwergewicht von der Wall Street seine Quartalszahlen. Was kam hierbei nachbörslich heraus und wie reagiert der Markt darauf?

 

Alphabet Quartalszahlen im Überblick

 

Die Google-Mutter Alphabet hat heute nachbörslich ihre Geschäftszahlen für das dritte Quartal des aktuellen Jahres veröffentlicht. Dabei wurde im Rahmen dieser Quartalszahlen von Juli bis September ein Umsatz von 33,74 Milliarden Dollar und ein Gewinn von 8,31 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Dies sind neue Rekorde in der Firmengeschichte und basieren fast nur auf der Suchmaschine Google selbst. Denn von den 33,74 Milliarden Dollar Umsatz wurden 33,6 Milliarden Dollar von Google selbst erwirtschaftet und alle anderen Alphabet-Unternehmen generierten gerade einmal 146 Millionen Dollar zu dieser Summe.

Dabei hat der Geschäftszweig „Google“ seinen Umsatz im Vergleich zum dritten Quartal 2017 (27,72 Milliarden Dollar) um 21 Prozent gesteigert. Noch im Vorjahr lag der Zuwachs fast auf gleicher Höhe, bei 24 Prozent, und im Jahr davor bei 22 Prozent. Ein Wachstumstrend, der sich somit weiter etabliert. Das sieht man auch in der Aktienentwicklung:

 

Alphabet Aktie 3 Jahre mit 200-Tagelinie
Alphabet Aktie 3 Jahre mit 200-Tagelinie

 

Auswirkungen auf Nasdaq

 

Auf Sicht von einem Monat hat die Aktie dennoch vier Prozent verloren und ist vom Allzeithoch nun bereits 17 Prozent entfernt. Damit ist die Aktie schwächer als der Technologieindex Nasdaq.

Hier besteht eine Korrelation, die man auch nachbörslich sieht. Hier notiert die Aktie aktuell nach dem starken Handelstag nachbörslich mit mehr als vier Prozent im Minus:

 

Alphabet Aktie intraday und nachbörslich
Alphabet Aktie intraday und nachbörslich

 

Damit auch die Nasdaq, welche wieder nachbörslich deutlich unter 7.000 Punkten notiert.

Wird sich das insgesamt gesunde Wachstum fortsetzen? Der morgige Tag wird spannend. Hier hatten Analysten mit einem noch höheren Umsatzwachstum gerechnet.

Martin Kronberg
Über Martin Kronberg 84 Artikel
Martin Kronberg recherchiert kritisch an der Basis der Finanzmärkte. Dabei werden nicht nur Themen aus dem Bereich Trading, sondern auch andere wirtschaftliche Zusammenhänge erörtert. Auf anderen Portalen tritt Martin Kronberg stellvertretend für die Autoren des Trading-Treff auf.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.