Trading-Treff-Ausblick für den 11. August 2017

Der Dax beendete seinen Handel am Donnerstag bei 12.014 und somit 139 Punkte unter dem Schlusskurs 12.154 vom Mittwoch. Das Tief lag bei 11.993, das Hoch wurde bei 12.158 eingebucht. Willkommen zum Trading-Treff-Ausblick!

Tagesmarken:

Trading-Treff-Ausblick
DAX Tagesmarken

Minutenchart M30:

Unmittelbar nach Eröffnung gab Dax erneut ab und verließ die OK der Unterstützungszone 12.177 – 12.104, um deren UK 12.104 bereits gegen 10.30 Uhr zu testen. Kurz darauf wurde das Macron Gap 12.048 punktgenau geschlossen. Ein Rücklauf an/ über die Unterstützungszonen UK 12.104 gelang jedoch nicht mehr. Damit dürfte diese Zone sich in einen (zunächst) soften Widerstand transformiert haben.

Ich schrieb gestern:
Sollte es den Bären gelingen, das Macron Gap 12.048 zu schließen, darf man nicht zwingend davon ausgehen, dass es sofort wieder deutlich steigt. Das eigentliche Ziel der Bären dürfte die Zone der beiden Tiefs aus April und März 2017, also 11.941 – 11.850, sein.

Das gilt auch für den Freitag und so lange, bis Dax wieder über 12.104 und besonders 12.177 auf Tagesschluss steigt.
Anm.: Die eingekreiste Lücke im Chart entstand übrigens durch einen dreistündigen Ausfall von Prorealtime.

Minutenchart M30:

Trading-Treff-Ausblick
DAX Chart

Tageschart D1:

Die mögliche bullische Wolfe Wave im Tageschart sucht derzeit eine tiefere 5. Dafür ist reichlich Raum vorhanden, denn der blaue Überschussbereich endet am Freitag erst bei 11.830. Es besteht also durchaus die Möglichkeit, dass Dax die Tiefs vom 20. April 2017 bei 11.941 und 22. März bei 11.850 anläuft, ohne dass dadurch die mögliche Wolfe Wave in ihrer Existenz bedroht wäre.
Die Marken 11.941 und 11.850 finden sich übrigens auch im obigen M30 Chart wieder. Sofern die Tiefs aus März und April nicht unterschritten werden, kann die Wolfe Wave durchaus noch aktiv werden.

Tageschart D1:

Trading-Treff-Ausblick
DAX Chart

S&P Monatschart:

Gestern schrieb ich:

Die US Märkte schieben seit einigen Tagen seitwärts. Der marktbreiteste Index S&P hat an seine 200% Extension 2.486 angedockt. Er hat somit die Strecke 1.576 nach 667 (909 Punkte) seit Tief 667 mit 1.818 Punkten aufwärts gekontert.

Reif für eine Korrektur/ Konsolidierung ist S&P mit Erreichen der 200% Extension allemal. Eine sinnvolle Konsolidierung würde mindestens zur 176er Extension 2.271 führen, also rund 200 Punkte tiefer.
Dem ist zum Freitag nichts hinzuzufügen.

S&P Monatschart:

Trading-Treff-Ausblick
S&P Chart

S&P Tageschart:

Gestern schrieb ich:
Seit Juli 2016 läuft der S&P in einem steigenden Kanal und hangelt sich seit März 2017 an dessen OK entlang. Die US Bullen versuchen einen kleineren parallelen Kanal (rot gepunktet) zu halten, dessen OK dem S&P Ausbruchspotenzial bis 2.540 geben würde.
Ähnlich wie der Dax läuft auch der S&P seitwärts in einer 40 Punkte Range. Ein Ausbruch auf Tagesschluss über 2.483 wäre bullisch zu werten, während ein Tageschluss unter 2.464 ein Anlaufen der Kanal UK bei derzeit (täglich steigend) 2.290 zur Folge haben könnte.

Aktuell, 18.30 Uhr, hat der S&P die 2.464 nach unten verlassen. Bleibt es dabei, eröffnet sich weiteres Abwärtspotenzial, wie geschrieben, bis 2.290.

S&P Tageschart:

Trading-Treff-Ausblick
S&P Chart

Wichtige Marken für Freitag auf der Oberseite:

12.104 – 161.8% Extension aus dem 2-Tages-Chart
12.177 – 127.2% Extension aus dem 2-Tages-Chart
12.295 – 23.6% Erholung der Strecke 12.952 nach 12.092
12.316 – Gebrochenes Doppeltief
12.351 – 20sma Tageschart
12.391 – MOB Marke (altes AZH) und Zwischentief 18. Juli
12.421 – 38.2% Erholung der Strecke 12.952 nach 12.092
12.459 – POC (Point of control) Volumenchart Juli
12.479 – 138.2% Extension aus dem 2-Tages-Chart
12.522 – 50% Erholung der Strecke 12.952 nach 12.092
12.623 – 61.8% Erholung der Strecke 12.952 nach 12.092

Wichtige Marken für Freitag auf der Unterseite:

12.048 – Frankreich Gap close
12.043 – ABC H4 Ziel
11.941 – Tief April 2017
11.850 – Tief März 2017
11.431 – Zwischenhoch 2015

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Freitag! Auch Morgen erhalten Sie wieder einen Trading-Treff-Ausblick!

Ihr Marius Schweitz

PS: Ein 14-tägiges Probeabonnement für den p30 Premium Blog (9.99 Euro) steht jedem Interessenten einmalig zur Verfügung.

Marius Schweitz

Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

2 Gedanken zu „Trading-Treff-Ausblick für den 11. August 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: