Trading-Treff-Ausblick für den 7. Dezember 2017 mit DAX-Analyse

Der Dax beendete seinen Handel am Mittwoch bei 12.998 und somit 49 Punkte unter dem Schlusskurs 13.048 vom Montag.
Das Tief lag bei 12.864, das Hoch wurde bei 13.033 eingebucht.

Charts zum vergrößern bitte klicken

Tagesmarken:

Der Dax strapaziert die Nerven. In die Eröffnung ging es mit 151 Punkten Gap down und dann zügig 30 Punkte tiefer zum offenen Gap 12.861, dem Schlusskurs vom letzten Freitag.
3 Punkte des Gaps blieben offen und Dax zog direkt wieder nach oben.
Bei 12.913 öffneten wir einen Long Trade mit Ziel 12.998 und nahmen 25 Punkte später einen ersten Teilgewinn. Leider wurde die Restposition kurz darauf auf Einstand ausgestoppt und im Minutenchart M5 bildete sich ein symmetrisches Dreieck, das sich von 10.10 Uhr bis 15.55 Uhr hinzog. Per Spike ging es dann 70 Punkte nach oben und Dax lief unser ursprüngliches Ziel 12.998 um 16.55 Uhr an. Somit haben wir leider am Mittwoch nur ein paar Krumen der erwarteten Bewegung einsammeln können.

Minutenchart M5

Stundenchart H1

In der kurzfristigen Sicht auf Stundenbasis orientieren wir uns weiterhin am erfolgten Rücklauf vom Allzeithoch 13.525 nach Tief 12.810.
Dax ist nun seit Freitag letzter Woche unter die lange verteidigte grüne steigende Trendlinie seit August gefallen. Diese wichtige Trendlinie konnte er auch am Mittwoch nicht überwinden.

Die grüne steigende Trendlinie seit August verläuft am Mittwoch um 9.00 Uhr bei 13.120, die rote fallende Trendlinie vom Allzeithoch verläuft um 9.00 Uhr bei 13.086.
Die fallende Linie vom Allzeithoch hat die steigende grüne Trendlinie seit August nun nach unten gekreuzt.
Will Dax wieder nach oben, muss er am Donnerstag das 38.2% Fibo 13.083 und die rote fallende Trendlinie nach oben kreuzen, die nur 3 Punkte auseinander liegen.

Bevor Dax im H1 nicht wieder in die Fibo Farbzone läuft und die grüne Trendlinie überwindet, bleibt es für mich eher bärisch mit drohenden weiteren tieferen Tiefs.
Auffallend am Mittwoch war erneut die MOB Marke 12.909 aus dem 2-Tages-Chart: Keine H1 Kerze schloss unterhalb dieser Marke!

Summary im Stundenchart:
MOB Unterstützung ist der Bereich 12.848 – 12.828 aus dem Tageschart.
Unterhalb droht 12.575.
Widerstand ist an 13.08313.124 und 13.168 zu erwarten.
Bullisch wird es über 13.12413.134 und besonders 13.196.

2-Tages-Chart Dax

Im vielfach gezeigten 2-Tages-Chart, der unverändert seit Sommer 2016 besteht, erkennen wir die Bedeutung der Doppelfibo Zone 12.909 – 13.124. Seit 20 Handelstagen hat hier keine Kerze mehr den Ausgang nach oben oder unten auf 2-Tages-Schlusskurs gefunden.
Sobald das passiert, dürfte sich eine Bewegung, egal ob nach Norden oder Süden, wieder beschleunigen.

Im 2-Tages-Chart finden sich auch die in meinen Ausblicken immer wieder genannten MOB Marken 12.909 und 13.124. In dieser größeren Zeiteinheit wären bei einem Ausbruch nach oben 13.402 und 13.524 Ziel, wobei es schon erstaunlich ist, wie genau das Allzeithoch in dieser seit vielen Monaten unveränderten Fibonacci Strecke die 176.4% Extension anlief und nur um 1 Punkt überbot.
Sollte Dax unter 12.909 aus der Zone fallen, wären die Ziele in dieser Zeiteinheit 12.479 – 12.412.
Und weil die Ansicht im 2-Tages-Doppelfibo-Chart so faszinierend ist, noch einmal im Zoom in:

Updates zu wichtigen Marken, kurzfristigen Entwicklungen und Intraday Trading Chancen gibt es wie immer im Premium p30 Blog.

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Donnerstag!

P.S.: Welcher Jahresschlusskurs wird am 29. Dezember 2017 im Xetra DAX erreicht?
Mit etwas Glück und Geschick gehörst du zu den Gewinnern:
1. Preis: 6 Monate p30 Premium Blog
2. Preis: 1 Monat p30 Premium Blog
3. Preis: 2 Wochen p30 Premium Blog

Marius Schweitz

Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: