DAX nach der Bundestagswahl am Montag mit GAP?

In der Vorwoche schrieb ich: DAX bis zur Bundestagswahl, Höhenflug oder doch Ernüchterung? Ja was kommt wirklich? Die Lage in Nordkorea hat sich leider nicht entspannt. Die Lage an den Finanzmärkten USA, DOW und S + P mit weiteren ATH`s scheinbar doch. Der TECH-100, wie auch in der Vorwoche geschrieben, macht mir immer noch etwas Sorge, wenn ich mir den Chart, Wochenverlauf KW 38, anschaue. Auch der DAX konnte in der Vorwoche zulegen. Wie geht es weiter? Viele Bundesbürger, wenn man den Medien Glauben schenkt, sind noch unentschlossen. Denke, dass wird HEUTE sehr interessant werden und man sollte sich ggf. auch auf kleinere Überraschungen einstellen. Und dann eröffnet der DAX nach der Bundestagswahl am Montag mit einem GAP?

 

Ein DAX zwischen GAP-UP oder DOWN? Erfreut es uns Trader?

Zur Bundestagswahl und der Statistik hat Kollege Bernecker1977 bereits gestern etwas verfasst. Hier wurden alle Charts bei mir für die KW 39 neu aktualisiert und angepasst. Wie auch letzte Woche schauen wir zuerst auf den 1-Wochenchart, Zeiteinheit 15 Minuten.

DAX nach der Bundestagswahl
Chartbild DAX 1 Woche

Am Freitag ging der DAX bei ca. 12.614, 22.00 Uhr aus dem Handel. Konnte sein TH von ca. 12.648 somit nicht halten. In diesem Chartbild habe ich einen für mich wichtigen einen Bereich eingezeichnet, 12.615 – 12.639. Und jetzt kommt die große Unbekannte, wie wird der DAX am Montag eröffnen. Es weiß keiner denke ich. Und auch ich werde mich für Montag zurückhalten, ab Dienstag kann man in den Chart`s den weiteren Verlauf besser erkennen.

Somit kann ich nur auf meine Linien/Marken in den nachfolgenden Chart`s verweisen, für UP bzw. DOWN.  somit gehen wir auf den 2-Wochenchart, Zeiteinheit 1 Stunde.

DAX nach der Bundestagswahl
Chartbild 2 Wochen

Aus diesem Chartbild ist zu sehen, dass der Unterstützungsbereich 12.554 – 12.583, die Woche durchgehandelt wurde. Und mit 2 neuen Hochs, ca. 12.638 und 12.646 versuchten die Bullen wieder in den Aufwärtstrend zu kommen. Ob die Euphorie der Bullen wirklich so groß ist? Immerhin verliehen die Rekorde an der Wall Street dem DAX ein wenig Flügel (siehe auch hier in der Wirtschaftswoche). Doch die Hochs wurden schnell wieder abverkauft.

Und auch heute schaue ich zur besseren Übersicht auf den DAX-Chart ,1-Jahr, Zeiteinheit 1 Tag.

DAX nach der Bundestagswahl
Chartbild DAX 1 Jahr

Hier habe ich die obere Abwärtstrendlinie, kommend von ca. 12.951 auf das Zwischenhoch vom Freitag ca. 12.646 angepasst. Hier beachte ich auch die zwei gestrichelten Aufwärtstrendlinien, auch im Hinblick auf die Eröffnung am Montag. Hier sehen wir, wenn UP, ca. 12.848 erstmal. Vorausgesetzt die Eröffnung liegt über ca. 12.650 Punkte. Gibt es eine Überraschung, also DOWN, kommt wieder die Unterstützung ca. 12.510 in meinen Fokus.

Auch dies schrieb ich in der Vorwoche:

Ich habe mir diese Chart`s lange angeschaut und??…Ich schreibe mal unentschieden für UP oder DOWN. Gehe ggf. erstmal von einer Range, dies ist jetzt bezogen auf den Jahreschart, Bereich 12.389 – 12.652 aus.

Die obere Marke hat also soweit gepasst. Und jetzt nochmal zu meiner Überschrift.

 

Kernfrage: DAX nach der Bundestagswahl am Montag mit GAP?

Werden also sonstige Themen, Hurrikans, geopolitische bzw. wirtschaftliche ausgeblendet, dann sollte man, wenn man über den Teich schaut, wirklich erstmal nur nach oben schauen…Auch hier wiederhole ich mich zur Vorwoche, denn für mich bleiben diese Themen auch weiterhin aktiv, für den weiteren Verlauf in den Indizes.

Chartanalyse für die Wall Street (Dow, SPX, Nasdaq)

Auch dieses mal fange ich mit dem Dow Jones, 2-Wochenchart, Zeiteinheit 1 Stunde an.

Möchte Ihnen aber zum besseren Überblick auch S + P 500 und TECH 100 zeigen. Zuerst den Dow Jones:

Dow Jones nach der Bundestagswahl

 

Parallel dazu der S&P500:

 

S&P500 nach der Bundestagswahl

 

Und zur Abrundung der Nasdaq100:

 

Nasdaq100 nach der Bundestagswahl
Nasdaq100 im Chartbild

 

Und auch hier wiederhole ich mich zur Vorwoche. Aus diesen Chartbildern DOW und S&P 500 kann man im Moment nur Aufwärtstendenzen sehen. Nachdenklich macht mich nur der Nasdaq100, der die Allzeithochs der beiden anderen Indizes nicht mitgemacht hat.

Bezüglich nachdenklich, Nasdaq100, wurde bestätigt, wenn ich mir das Chartbild der letzten Woche anschaue. Dieses wurde auch bei wallstreet-online letzte Woche von mir 2 mal aktuallisiert. Hier wird man schauen müssen, ob sich TECH-100 dem DOW und S + P angleicht.

Dies ist es vorerst von mir zu DAX und Wall Street aus Sicht der Charttechnik und meiner Meinung zum DAX nach der Bundestagswahl. Die Märkte bleiben weiterhin schwierig wegen geopolitischen, wirtschaftlichen Risiken. Für mich heisst es damit im DAX auch nach der Bundestagswahl, weiterhin flexibel zu bleiben.

 

Ich hoffe, dass dies für Sie einen Mehrwert im Trading geschaffen hat und freue mich über Teilungen und Kommentare. Weitere Trading-Ideen finden Sie an gewohnter Stelle in der Rubrik Trading.

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und einen erfolgreichen Handel im DAX nach der Bundestagswahl,

Ihr Thomas Happ

Thomas Happ

Hobbytrader seit mehr als 30 Jahren und seit 2001 auf den DAX und US-Indizes fokussiert. Seine Analyse bezieht sich auf verschiedene Zeitebenen und Fibo's im Swingtrading. Dabei handelt er vorrangig Optionsscheine und CFD's.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    %d Bloggern gefällt das: