Amazon, Bitcoin und Ethereum – Gerüchte und Fakten

Bitcoin stürmt weiterhin von Hoch zu Hoch. Dieser Chart ist etwas Einmaliges. Es gab in der Geschichte der Menschheit wohl nicht sehr oft Situationen, in der ein Vermögenswert so schnell und so dauerhaft von Hoch zu Hoch stürmen konnte. Zuletzt wurde diese Kursbewegungen durch Gerüchte und Fakten von allen Seiten weiterhin befeuert. Dabei spielten vor allem Amazon, Bitcoin und Ethereum eine Rolle. Aber selbst die große CME Group mit vier bedeutenden Terminbörsen weltweit ist ein Teil dieses Reigens. Kommen wir zum ersten Gerücht.

 

Amazon und Bitcoin

In den letzten Wochen wurde der Bitcoin-Kurs vor allem durch ein Gerücht getrieben. Es wurde vermutet, dass der Handelsriese und übermächtige Internetkonzern Amazon den Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren könnte.

Dieser Schritt wäre wahrhaftig ein Paukenschlag gewesen und hätte die Bitcoins theoretisch weiter gebracht, als es alle Entwicklung in den Monaten davor vermochten. Allerdings blieb dieser Paukenschlag dann doch (vorerst?) aus.

 

Parallelwährung Bitcoin

Nebenbei hört man aus einigen Ländern, dass sich Bitcoin zu einer Parallelwährung aufschwingt. Erst am Freitag im heute journal wurde das Beispiel Venezuela genannt. Ab der 20. Minute können Sie sich ein Bild machen.

Demnach fliehen Teile der Bevölkerung wegen dreistelliger Inflationsrate mit Ihrem (Rest-)Vermögen in Kryptowährungen wie Bitcoin. Aktuell umfasst diese Umschichtung wöchentlich bereits eine Millionensumme. Quelle dabei ist der IWF und Bloomberg. Anbei ein Screenshot aus der Mediathek vom ZDF:

Amazon, Bitcoin und Ethereum
ZDF heute journal zeigt die Umschichtung zu Bitcoin

 

Die CME und Bitcoin

Auch aus Richtung der CME Group gibt es Neuigkeiten. Zwar werden bisher keine Bitcoins an der CME gehandelt, allerdings gibt es laut manager magazin konkrete Pläne der CME Group, einen Future auf Bitcoin einzuführen.

Allein dieser Umstand ist etwas Außergewöhnliches. Die CME Group betreibt immerhin die größte Terminbörse der Welt. Die mittelfristigen Auswirkungen eines Bitcoin-Futures sind dabei durchaus gewaltig. Zukünftig wird durch eben solch einen Future der Handel von Bitcoin deutlich einfacher werden. Große Vermögensverwalter und Hedgefonds werden damit endgültig im Kreis der Bitcoin-Interessierten ankommen. Und dieser Umstand könnte eines der Hauptprobleme der Bitcoins bekämpfen – die übermäßige Volatilität.

In eben dieser Volatilität sehe ich einen der Hauptgründe, warum Bitcoin bisher nicht mal im Ansatz eine echte Währung darstellt. Mit der Einführung eines solchen Futures könnte dieser Umstand allerdings nach und nach beseitigt werden. Immerhin würde die Liquidität deutlich ansteigen.

 

Amazon und Ethereum

Aktuell gibt es ein neues Gerücht um die Kryptowährungen. Dieses Mal trifft es nicht Bitcoin sondern Ethereum. Auf der Seite von domainnamewire.com konnte man lesen, dass durch Amazon eine Seite mit dem Namen amazonethereum.com registriert wurde. Aus meiner Sicht gibt es aktuell zwei mögliche Erklärungsansätze.

Auf der einen Seite wäre es tatsächlich denkbar, dass Amazon eben Ethereum den Vorzug vor Bitcoin gibt. Damit würde der Ethereum Kurs wohl kurzzeitig explodieren. Auf der anderen Seite wäre es ebenfalls denkbar, dass Amazon diese Domain einfach vorsorglich registriert hat, wie sie es mit der betreffenden Bitcoin-Domain ebenfalls schon tat. Was für diese Annahme spricht ist der Kurs von Ethereum. Immerhin zeigte sich dieser in letzter Zeit eher seitwärts.

Ethereum Daily-Chart

Amazon, Bitcoin und Ethereum
ETH im Daily-Chart

Quelle AVATRADE

Bitcoin Trading

Da es für Insider allerdings ein Leichtes wäre, Ethereum vorher im großen Stil zu kaufen, spricht dieser Umstand gegen eine direkt bevorstehende Bevorzugung von Ethereum gegenüber Bitcoin. Allerdings ist auch das nur Spekulation. In diesem krassen Marktumfeld ist eben alles möglich oder auch das Gegenteil davon.

Amazon, Bitcoin und Ethereum und die CME

Weiterhin scheint der Markt rund um die Kryptowährungen extrem „heiß“ zu sein. Jede kleine Veränderung wird interpretiert und ausgewertet. Die Internetseiten überschlagen sich förmlich mit den News zu diesen Themen. Auch unter den ganz normalen Anlegern nimmt diese Story immer mehr Gestalt an. In meinem Bekanntenkreis befassen sich zunehmend auch Leute mit diesem Thema, die bisher nur Termingelder unterhalten. Die Warnsignale nehmen also deutlich zu. Doch bisher ist das Momentum wirklich außergewöhnlich. Gerade die Entwicklung um Amazon, Bitcoin und Ethereum wird dabei sehr spannend bleiben, denn diese Kombination hat das Potenzial, diese Entwicklung nochmals zu beschleunigen. Die Blockchain Revolution ist aktuell allgegenwärtig.

Bis zum nächsten Mal sagt,

deepinsidehps

deepinsidehps

"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    %d Bloggern gefällt das: