Die Bewegung ist im SPX (SP500) weit gelaufen -Ausblick im ES Future

Die Bewegung ist im SPX (SP500) weit gelaufen, sein der letzten Korrektur an die rote Abwärtstrendlinie ging es eigentlich nur nich nach oben. Neues Allzeithoch und die Bewegung wurde sauber nach oben gehandelt. Hier kann sich nur eine mögliche Korrektur nach unten abzeichnen. Dazu noch der Verfall des 09-17 Kontraktes Ende der Woche. Selbst bin ich bereits gestern auf den neuen 12-17 gewechselt.

Im 4-Stundenchart habe ich die Bewegung mit einem Pfeil visualisiert:

Die Bewegung ist im SPX (SP500) weit gelaufen
H4 ES

Ansonsten hat dieser grüne Pfeil keine Bedeutung. Nun, Topbildung kann ein Stichwort sein. Dies wird sich wohl ein paar Tage ziehen, wenns nicht eilig ist und Kim mit Trump spielt.

Dieses Top und die down Bewegung ist nur die Korrektur, der Trend ist stark und die Bewegung kann noch ein wenig weiter tragen. Hier hab ich dann Bruch des Hochs auf dem Plan. Warum schreib ich das? Recht einfach, wer länger dabei sein möchte, der hat die Tage einen schlechten Einstiegszeitpunkt. Besser wäre es, zumindest für mich, eine Korrektur nach unten abzuwarten.

Sorgen mache ich mir bis runter an die 2443,5 keine, denn dies stellt das letzte Korrekturtief dar. Sicher etwas weit was das Daytrading angeht aber eben ein Bezug.

Zuvor deutlich näher dran die Bruchzone altes Allzeithoch bei 2486,5 und dies kann, sofern eine mögliche Korrektur startet eine erste Unterstützung sein. Diese zieht sich bei mir bis an die 2483,75, ich betrachte dies als Zone und in Reichweite des Daytradings.

Tiefer dann die alte Range zwischen den beiden roten Pfeilen und eben grob die Mitte der Range mit der blauen Linie.

Soweit ist es aber noch nicht!

Aktuell keine starken Umkehrsignale und da wechsle ich untergeordnet gleich in den 10-Minutenchart. Auch hier: Die Bewegung ist im SPX (SP500) weit gelaufen, aber die ersten Tendenzen werden dort deutlich.

Die Bewegung ist im SPX (SP500) weit gelaufen
M10 ES

Eine Korrektur, auspendeln findet statt, zwar in der Vorbörse aber dies kann bereits ein Wechsel der Bewegungsrichtung andeuten. Bezug stellt für mich das Tageshoch, oberer Pfeil dar, etwas tiefer der zweite Pfeil.

Tiefer und wichtiger der blaue Bereich, denn solange dieser nicht überwunden ist long zwar korrektiv aktuell aber noch gegeben. Ein erster Versuch unten raus ist gescheitert.

Da drunter, sollte der Bruch gelingen, das Tief der gestrigen Tageskerze, markiert über die gestrichelte Linie. Gelingt dort ebenfalls der Bruch dann kann es mehr werden! Nicht unbedingt heute, aber im Verlauf und ggf. erst nach dem Verfall.

Unten also eine Menge an Unterstützung die das ein wenig tricky machen kann. Vielleicht aber auch beschleunigend wirkt und das mit einer klaren roten Kerze gelöst wird. Da glaube ich aktuell aber noch nicht dran.

Aktuell kein Trade in Sicht!

Der Kurs muss erst einmal Linen bzw. Bereiche anlaufen und Aussagekräftiger werden. Long ist noch gegeben, aber das Strecke machen wie die letzten Tage kann mehr ins Seitwärts verlagert werden.

 

Ich wünsche einen erfolgreichen Handel,

Ihr Stephan Hillenbrand

Stephan Hillenbrand

Stephan Hillenbrand ist im Daytrading aktiv und handelt Indizes, Renten sowie Währungen im Future und CFD Bereich. Handelsentscheidungen werden anhand technischer Aspekte in Verbindung mit Markt- und Charttechnik getroffen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    %d Bloggern gefällt das: