20 Jahre XETRA – Die Revolution des deutschen Börsenhandels

Am 28. November 1997 war es so weit. Am deutschen Aktienmarkt wurde mit dem Start von Xetra eine neue Zeitrechnung eingeläutet. Endlich ging es auch für die Deutsche Börse (WKN: 581005 / ISIN: DE0005810055) in das digitale Zeitalter. Der vollelektronische Handel konnte von nun an auch hierzulande den Börsenhandel revolutionieren. Wie sich dieses Revolution des deutschen Börsenhandels bis zum heutigen Tag entwickelte, erfahren Sie in diesem Bericht.

 

Was steckt hinter dem XETRA-System?

Es ist viel geschehen, seitdem in Deutschland erstmals Aktien über ein vollelektronisches System, das Kauf- und Verkauf-Aufträge im Orderbuch automatisch ausführt, gehandelt wurden. Den Handel von Wertpapieren hat das in den nachfolgenden Jahren grundlegend verändert.

Inzwischen kommt der Handelsplatz Xetra auf einen Anteil von rund 90 Prozent am gesamten Handelsvolumen aller deutschen Börsen. Im Schnitt werden mit den rund 2.500 liquide handelbaren Wertpapieren, darunter deutsche und internationale Aktien sowie Exchange Traded Products wie ETFs täglich über 5 Mrd. Euro umgesetzt.

Fast schon erstaunlich, wenn man bedenkt zu Beginn nur 109 Aktien über das System handelbar waren und das System in der Anfangszeit auch mit Fehlern behaftet war. Diese wurden jedoch schnell behoben, während die Technologie einen immer schnelleren und vor allem reibungsloseren Handel ermöglichte. Wir möchten an dieser Stelle noch einmal herzlichst gratulieren! Vor einer Woche war übrigens schon der Autor Andreas Mueller von Trading-Treff auf dem Parkett. Dies möchten wir hier noch einmal erwähnen.

20 Jahre XETRA: Revolution des deutschen Börsenhandels
Handelssystem XETRA wird 20

 

Die Revolution des deutschen Börsenhandels geht weiter

Xetra hat die Basis geschaffen, dass der Aktienhandel in Deutschland reibungslos funktioniert.

Und jeder weiß: Ohne Aktien funktioniert kein Vermögensaufbau. Wer sein Geld weiterhin zu Niedrigstzinsen zur Bank trägt, kann keinen erfolgreichen Vermögensaufbau betreiben – auch und vor allem nicht langfristig. Da hilft nur: heute noch ein Depot zu eröffnen – einen entsprechenden Depot-Vergleich kann man hier machen.

Und keine Sorge: Auch bei Aktien muss niemand allein sein. Auf unserer Übersichtsseite „Aktien für Einsteiger“ kann man die Basics nachlesen. Welche Aktien zu bevorzugen sind, ist sicherlich Geschmackssache. Diesem Thema ging der Autor ORBP in dem Artikel „Aktien? Ja unbedingt, doch bitte die richtigen!“ bereits auf den Grund.

 
In diesem Sinne,
weiterhin viel Erfolg bei der Geldanlage

Ihre dieboersenblogger.de-Gründer
Christoph A. Scherbaum & Marc O. Schmidt

Marc Schmidt

Marc Schmidt gründete im Jahr 2008 zusammen mit Christoph Scherbaum dieboersenblogger.de - einen der inzwischen ältesten und meist prämierten Börsenblogs im deutschsprachigen Raum. Die Seite ist nicht nur etwas für Trader, sondern auch für Anleger mit langfristigem Zeithorizont. Die Förderung der Aktienkultur und der langfristige Vermögensaufbau mit Aktien sind den Autoren ein Kernanliegen.

    Ein Gedanke zu „20 Jahre XETRA – Die Revolution des deutschen Börsenhandels

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    %d Bloggern gefällt das: